referenten

rolf banz.jpeg

rolf banz

Rolf Banz gilt als Vater des “Small Firm Effects”. Er hat zu Beginn seiner Karriere an verschiedenen Business Schools unterrichtet, hat dann in London eine institutionelle Aktienboutique gegründet und diese später an Alliance Capital (heute Alliance Bernstein) verkauft. Er leitete dann Alliance’s London Bureau und war für das globale Aktienteam der Firma verantwortlich. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz war er für Pictet Asset Management (PAM) in verschiedenen Rollen tätig. Heute ist er Mitglied des Verwaltungsrats der Holding von PAM und berät einige institutionelle Kunden. Rolf Banz hat ein Diplom als Maschineningenieur der ETH Zürich und einen MBA und PhD der University of Chicago.

 OLYMPUS DIGITAL CAMERA

christian fitze

Christian Fitze studierte an der Universität Zürich Volkswirtschaftslehre mit Vertiefungsrichtung monetäre Ökonomie. Nach Ende des Studiums 1993 arbeitete er im Bereich Hedge Funds auf der Isle of Man und in Zürich für Global Asset Management (GAM). Seit 1995 beschäftigt er sich mit strategischen Anlagefragen im Bereich institutionelle Anleger, bis zum Jahr 2004 bei der Credit Suisse, seither für das unabhängige Beratungsunternehmen ECOFIN Investment Consulting. Er ist diplomierter Vermögensverwalter und Finanzanalytiker und promovierte in Zürich mit einer Dissertation zum Thema „Leistungen privatwirtschaftlicher Personalvorsorgeeinrichtungen“.

juerg_schiller.jpg

jürg schiller CFA

Jürg Schiller ist Gründer, stv. Geschäftsführer und Portfoliomanager bei VI VorsorgeInvest AG. Ab 1984 Finanzanalyst und Portfoliomanager bei einer Grossbank. 1991 Wechsel in die Geschäftsleitung der Investmentstiftung für Personalvorsorge IST, mit Zuständigkeit für den Bereich «Beratung und Betreuung». Konzeption und Einführung des «Globe Index», des ersten indexierten Aktienfonds einer Anlagestiftung. Ab 1995 Portfoliomanager der ABB Investment Management. Verwaltung von Teilvermögen der Pensionskasse sowie von Wertschriften-Portfolios von ABB-Gesellschaften und externen Personalvorsorgeeinrichtungen. Nach 1996 Geschäftsleitungsmitglied der Swissca Portfolio Management AG, mit Verantwortung für die Aktienvermögen sowie das Marketing im institutionellen Bereich. Seit 1998 selbstständige Tätigkeit im institutionellen Bereich. Daneben ist er Mitglied der Fachgruppe Kapitalanlagen bei der Zeitschrift „Schweizer Personalvorsorge“, Dozent für Stiftungsratsausbildungen, aktives CFA-Mitglied (u.a. Mitorganisator von Fachtagungen) und Mitglied Schiedsgericht einer SRO.

stephan wyss.jpg

stephan wyss

Stephan Wyss ist Gründungspartner der Prevanto AG. Er ist als zugelassener Experte für berufliche Vorsorge für diverse grosse und mittlere Vorsorgeeinrichtungen verschiedenster Branchen verantwortlich, insbesondere für diverse kantonale Pensionskassen.

Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre hat Stephan Wyss an der Universität St. Gallen abgeschlossen und ist seit 1996 eidg. dipl. Pensionsversicherungsexperte. Im Rahmen dieser beruflichen Weiterbildung widmete er seine Diplomarbeit der Asset-Liability-Analyse von Vorsorgeeinrichtungen. Zudem hat er das eidgenössische Finanzanalysten- und Vermögensverwalterdiplom erlangt.

Von 2005 bis zur Gründung der Prevanto AG im Jahr 2015 war Stephan Wyss Leiter Beratung der Swisscanto Vorsorge AG Zürich. Stephan Wyss arbeitete von 1999 bis zur Übernahme der Abteilung “Actuarial Benefits & Insurance Solutions“ durch die Swisscanto Vorsorge AG als Director für PricewaterhouseCoopers. Zuvor war er während sieben Jahren bei einem Mitbewerber sowie für eine Schweizer Grossbank tätig.

Stephan Wyss verfügt über 20 Jahre Erfahrung im Schweizer Vorsorgemarkt und ist neben dem klassischen Expertengeschäft auf öffentlich-rechtliche Vorsorgeeinrichtungen, Fragen der Internationalen Rechnungslegung sowie Asset-Liability-Analysen spezialisiert. Er hat in zahlreichen Due-Diligence-Mandaten mitgewirkt, um die Risiken von Vorsorgelösungen zu beurteilen. Als langjähriger Kenner des Vorsorgemarktes sowie durch sein breites Fachwissen erbringt er seinen Kunden wertvolle und umfassende Dienstleistungen.

Stephan Wyss ist Mitglied der Schweizerischen Aktuarsvereinigung und Examinator an der Hauptprüfung zum Pensionsversicherungsexperten, und er war Präsident der Schweizerischen Kammer der Pensionskassen-Experten

dieter stohler.jpg

dieter stohler

Dieter Stohler in Basel aufgewachsen, hat an der Universität Basel studiert und das Fach Jurisprudenz abgeschlossen (lic.iur.). Er ist seit 1985 ununterbrochen in verschiedenen Funktionen im Bereich der beruflichen Vorsorge tätig. Zuerst im Kollektivgeschäft einer Lebensversicherungsgesellschaft (1985-1990) und dann als Leiter der kantonalen BVG-Aufsichtsbehörde BL (1991-2000). Seit Februar 2000 ist er Geschäftsführer von grossen öffentlich-rechtlichen Pensionskassen, zunächst der Pensionskasse Basel-Stadt (2000-2011), anschliessend (seit 1. Januar 2012) als Direktor der PUBLICA, Pensionskasse des Bundes. Dieter Stohler ist Vorstandsmitglied des Schweizerischen Pensionskassenverbandes (ASIP) und der Innovation Zweite Säule (IZS) sowie Dozent an verschiedenen Fachkursen im BVG-Bereich.

serra.jpg

Jorge Serra

Lic. phil., Finanzchef VPOD und Mitglied diverser Stiftungsräte, Versichertenvertreter

u.a. Präsident PK Stadt Zürich und eidg. Auffangeinrichtung

  • Seit 2015 Präsident Stiftungsrat und Vizepräsident Stiftungsausschuss

  • 2011-2014 Vizepräsident Stiftungsrat und Präsident Stiftungsausschuss

  • Seit 2003 Mitglied des Stiftungsrats und des Stiftungsausschusses, ab 2011 auch Mitglied der Anlagekommission

  • 1999 bis 2002 Mitglied der Kassenkommission der Versicherungskasse der Stadt Zürich

Portrait_Andreas_Dänzer.jpg

Andreas Dänzer

  • Seit 1995 trug er als Leiter Finanzen Führungsverantwortung für das Anlageberater- und Wertschriftenadministrationsteam bei einer Regionalbank. Portfoliomanagement der Vermögensverwaltungsmandate sowie die Beratung von privaten Key Clients in allen anlagerelevanten Belangen gehörten ebenso zu seinen Aufgaben.
     
  • Ab 2000 war er bei der Eidgenössischen Finanzverwaltung als Portfolio Manager für Obligationenmandate tätig. Nach der Übergabe der Anlageverantwortung an die Pensionskasse des Bundes PUBLICA übernahm er dort die Leitung des Portfoliomanagements sowie die Funktion als stellvertretender Leiter Asset Management.
     
  • Seit 2010 verantwortete Andreas Dänzer als Head Asset Management die Vermögensanlagen der Pensionskasse der UBS und war Präsident deren Anlagekommission. Es oblag ihm die Führungsverantwortung für das Gesamtanlageteam der Pensionskasse UBS inklusive Immobilien Schweiz sowie die strategische und operative Führung der Anlagekommission.
     
  • Anfang März 2018 trat er als «Leiter Kapitalanlagen» der Geschäftsleitung der Asga Pensionskasse bei.
BarbaraO-5780CHopf.jpg

Barbara Ottawa

Barbara Ottawa ist von Wien aus als freischaffende Journalist vor allem für das Pensionskassen-Fachmagazin Investment & Pensions Europe (IPE.com) tätig. Als Korrespondentin für den deutschsprachigen Raum berichtet sie über Pensionsthemen in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Ausserdem ist sie als Übersetzerin, Historikerin und Hobby-Fahrradbotin tätig.   

Isabelle_Flueckiger.jpg

Isabelle Flückiger

Isabelle Flückiger ist Managing Director bei Accenture und verantwortlich für Applied Intelligence für Financial Services in Deutschland, Österreich, Schweiz und Russland. Sie hat 15+ Jahre Erfahrung im Bereich Data Analytics und Machine Learning und ist eine ausgewiesene Expertin im Bereich Versicherungen und Banken und derer digitaler und datengetriebener Transformation.  

Vor Accenture hatte sie den Co-Lead des Data & Analytics Teams bei einer Big Four, wie auch die Rollen des Actuarial Service Leaders und Digital Services Insurance Leaders.  

Isabelle Flückiger ist Doktor der Mathematik, ETH Zürich, Aktuar SAV, CERA und Dozentin für Data Analytics an der ETH Zürich.

Todd Jablonski.jpg

Todd Jablonski CFA

Todd Jablonski is the Chief Investment Officer at Principal Portfolio Strategies, an investment boutique within Principal Global Investors. Promoted to this role in 2018, he is responsible for investment management, product development, and risk management across the boutique. Todd Jablonski serves as a Co-Portfolio Manager on our target risk asset allocation suite, our first active multi-asset high income ETF, and our Global Income strategy. He joined Principal in 2010 and has been in the investment industry since 1998. Previously, he was an Executive Director and Portfolio Manager for UBS, and a Vice President and Portfolio Manager for Credit Suisse. He received an M.B.A. from New York University with a concentration in quantitative finance and a bachelor’s degree in economics from University of Virginia. Todd Jablonski has earned the right to use the Chartered Financial Analyst designation.

Gareth Turner.jpg

Gareth Turner 

Gareth Turner, vice president, is a member of the EMEA and Asia Beta Specialist team of J.P. Morgan Asset Management, based in London. An employee since 2012, Gareth works with client advisors to position the firm's expanding range of strategic beta, alternative beta and market cap weighted strategies with prospective investors in EMEA and Asia, as well as servicing existing clients. Prior to this, he was a Client Portfolio Manager within the Multi-Asset Solutions team, responsible for marketing the range of multi-asset strategies, with a focus on alternative beta. Gareth Turner obtained an MLitt, Masters and a B.A. in History from the University of Durham.

Kurt Livermore.JPG

Kurt Livermore CFA 

Kurt joined Acadian in 2015 and is a member of the Portfolio Management Team. Prior to joining Acadian, he was a portfolio manager for U.S. and global equity strategies at GlobeFlex Capital, and previously was a portfolio manager on quantitative U.S. equity market neutral strategies at Matikos Capital/FrontPoint Partners. Kurt began his career at BlackRock in both portfolio management and business development roles. He earned a B.S. in business administration from the University of Arizona. Kurt is a CFA charterholder.

Bild-für-Webpage.jpg

Gérard Fischer

Gérard Fischer, Dr. rer. pol., studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Basel und schloss mit einer Dissertation in empirischer Finanzforschung ab. Nach dem Studium war er Analyst im Quantitativen Research des Schweizerischen Bankvereins (heute UBS). 1989 wechselte er zu Vontobel Asset Management / Vontobel Fund Services, wo er für das Fondsgeschäft für private und institutionelle Anleger in der Schweiz und im Ausland inkl. internationalem Vertrieb aufbaute und verantwortlich war. 1999 wechselte er zu Zurich Scudder Investments als CEO and CIO Schweiz. Nach dem Verkauf an die Deutsche Bank war er zusätzlich für die DWS Fondsleitung zuständig. Ab 2003 entwickelte er die Swisscanto Gruppe weiter zu einem der grossen Anbieter in der Schweiz Anlagefonds, Anlagestiftungen für private und institutionelle Investoren, Pensionskassenberatung, Sammelstiftungen und Fondshandel. Von 2004 bis 2015 war er unter anderem als Präsident/Vizepräsident im Vorstand der Swiss Funds and Asset Management Association (SFAMA).

Seit der Integration von Swisscanto in die ZKB bietet er mit Fischer Horion AG seine Beratungsdienstleistungen für Finanzdienstleister, Stiftungen und Start-Ups im Finanzsektor an.